Mit Spaß und Kompetenz zum Erfolg!

Rückblick 2011

2011-12-07: Jahreshauptversammlung des TSOV für die Jahre 2009 & 2010 im "The Penz"

Anwesend:
Norbert Waldnig, Alfred Hofer, Bruno Resi, Schatz Walter , Wolfgang Mucher, Egon Mark, Manfred Bedenikovic, Franz Lettenbichler, Foidl Annemarie, Christoph Mallaun

08:30 Uhr
Eröffnung der Sitzung und Feststellung, dass die Beschlussfähigkeit noch nicht gegeben ist – Vertagung um 30 Minuten!

09:00 Uhr
Eröffnung der Sitzung durch Präsident Norbert Waldnig

Begrüßung und Aussprache der Mission des TSOV.

Die Erreichung dieser Mission erfolgt durch Kooperationen mit WIFI, WKO, Handel und anderen Vereinigungen. Die Bewertung der Vereins-Arbeit erfolgt nach Leistung.

Leistungskriterien sind z.B. Anzahl und Wert der Veranstaltungen, Neueintritte und Mitgliederwachstum.

Bericht Schriftführer Bruno Resi
Im Jahr 2009 gab es 54 Veranstaltungen mit einem Wert von 827,-EUR, im Jahr 2010 waren es 74 Veranstaltungen im Gesantwert von 1.750,- EUR.

Die Strategie, im Rahmen der Sommelierausbildungen Spezialseminare anzubieten, hat sich als voller Erfolg herausgestellt.

So hatten wir im Jahr 2009 73 Neueintritte, im Jahr 2011 64.

Weiters wurde im Jahr 2009 die Kooperation mit den Tourismusschulen in Tirol verstärkt: Jede Schule erhielt ein Partner-Roll-Up mit den Vorteilen für Schüler (kostenlose Schnuppermitgliedschaft für Schüler und die Möglichkeit, gegen eine Schutzgebuehr von 5,- EUR an allen TSOV-Veranstaltungen teilzunehmen).

Bericht des Kassiers für 2009 und 2010
Der Bericht des Kassaprüfers und Wirtschaftstreuhänders Pankratz mit der Empfehlung der Entlastung des Vorstandes wird verlesen. Kassaprüfer Manfred Bedenikovic berichtet über seine Kassaprüfung, befindet die Kassagebarung ebenso als einwandfrei und stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes – der Antrag wird einstimmig angenommen.

Neuwahlen:
Manfred Bedenikovic übernimmt den Vorsitz zur Wahl und weist darauf hin, dass die Tätigkeit des TSOV ehrenamtlich und unentgeltlich erfolgt.

Nachdem kein Wahlvorschlag vorliegt und der bestehende Vorstand für eine weitere Funktionsperiode bereit ist, schlägt Bedenikovic vor, dem bestehenden Vorstand weiter das Vertrauen auszusprechen und für 3 weitere Jahre per akklamation zu wählen. Dieser Vorschlag wird angenommen und der Vorstand einstimmig für 3 weitere Jahre gewählt.

Der alte und neue Vorstand:
Präsident: DS Norbert Waldnig, STVin DS Annemarie Foidl
Kassier: Alfred Hofer, STV DS Aldo Sohm
Schriftführer: DS Bruno Resi, STV DS Walter Schatz

Präsident Norbert Waldnig bedankt sich beim Vorstand und präsentiert die Schwerpunkte der nächsten Jahre:
Mitglieder: die Problematik der Fluktuation durch wechselnde Arbeitsplätez im Tourismus ist normal – deshalb ist es normal, dass wir jedes Jahr einen Teil unserer Neumitglieder der letzten 3 Jahre verlieren. Unser Ziel bleibt daher, primär Hotelmitgliedschaften zu verkaufen, bei der jeder Mitgliedsbetrieb jeweils 2 Mitarbeiter zu den TSOV-Veranstaltungen entsenden kann.

Planung neue Website:
Bruno Resi berichtet ueber Details zur neuen Homepage, die gerade erstellt wird und im Jahr 2012 in Echtbetrieb gehen wird. Dabei wird ich nur das Layout modern, sondern es werden auch Datenschutz und Bedienungsfreundlichkeit für die Mitglieder deutlich verbessert.

Weiters wird die neue HP die Möglichkeit von Bannerwerbung ebenso bieten wie ein modernes Newslettersystem.

Planung 25 Jahr Feier:
Anlässlich unseres 25-Jahr-Jubiläums planen wir ein großes Fest und haben dafür ein Budget von ca. 10000-15000 EUR veranschlagt.

Weiters nennt der Präsident als Ziel, gemeinsam mit dem WIFI Tirol die beste Sommelierausbildung in Österreich anzubieten.

Auch sollte es in Zukunft ein Leistungsgerechtes Entlohnungssystem für Arbeiten für den Verein geben.

Allfälliges:
Feedback von anwesenden Mitgliedern:
Aktualität der Website ok …. Fühle mich wohl … Info funktioniert … Viele Veranstaltungen …. Neue HP toll … Glücklich über Entwicklung …. Möglichkeit der Weiterbildung … TSOV ist wichtig für Schulen … Ansprechpersonen in den Bezirken wären wünschenswert .. Rückmeldung Bezirke (Anm.: Unser Ziel, pro Halbjahr und Bezirk eine Veranstaltung anzubieten, wurde aufgrund der Anmeldungen und tw. mangels Bezirksrepräsentanten nicht erreicht…) es wird weiterhin versucht, dieses Ziel zu erreichen (mit Kooperationspartnern)

Viele Mitbewerber am Markt (alle möglichen Sommeliers, Wasserspezialisten, Fleischsommers etc.) erfordern auch neue Positionierungen des Berufsstandes und ist nur mit Professionalität (=gesamte Getränkekunde, nicht „nur“ Wein) zu begegnen.

Frage nach TSOV im Facebook:
Es ist sichtlich weitgehend unbekannt, dass wir bereits seit 2 Jahren im Facebook vertreten sind. Mit der neuen Homepage wird es möglich sein, unsere Termine und Diskussionsmöglichkeiten noch besser mit Facebook zu verknüpfen.

Vorschlag, bei Veranstaltungen (auch in den Bezirken) neues Publikum anzusprechen (etwa Weinbruderschaften, -Gilden und-Runden):
Hinweis, dass wir ein Berufsverbund sind und auch bleiben wollen. Kooperationen können nur mit den Zielen unseres Vereins stattfinden.

Vorschlag, Logo des ÖSOV zu übernehmen:
Annemarie Foidl weist als Österreich-Präsidentin auf den Vorteil eines gemeinsamen Logo’s hin – Vorteil wäre die Gemeinsamkeit nach außen darzustellen …

Intensive Diskussion über die Wertehaltung und Ziele und Aufgaben des österr. Verbands und des TSOV. Auch die intensive Diskussion über unser Logo vor wenigen Jahren wird angesprochen.

Der Vorschlag, zunächst das ÖSOV-Logo mitzuführen (‚Mitglied des ….‘), wird als Input mitgenommen.

Allfälliges:
Mitgliedskarten: Der Wunsch wird geäußert, die Qualität zu überdenken …

Es wird die neue Vereinskrawatte (Gold) vorgestellt – diese wird als Geschenk an die Anwesenden verteilt (Mucher Wolfgand und Mallaun Christoph wird sie nachgeschickt) – diese wird den Mitgliedern (evtl mit Magnetbutton?!) zum Selbstkostenpreis angeboten.

Foidl Annemarie bedankt sich als ÖSOV-Präsidentin für Aktivitäten des Tsov als Vorreiter in der österr. Sommelerie-Szene.

Präs. Norbert Waldnig bedankt sich bei den Anwesenden für die Teilnahme und die rege Diskussion und beschließt die Sitzung um 10:15 Uhr.

Bruno J. Resi / Schriftführer (eh)

2011-05-17: Verkostung großer Weine mit Willi Balanjuk

Rückblick

Ganz großes Kino läuft, wenn Willi mit uns verkostet. Trotz Unkostenbeitrag ausgebucht.

Bildergalerie

2011-07-04: Portugal zu Gast in Tux

Blog Jürgen Schmücking:
„“Portugal Spezial” – Bruno Resi führt durch seine zweite Heimat“

Die Weinbeschreibungen gibts unter http://www.genuss.cc/portugal-spezial-bruno-resi-fuhrt-durch-seine-zweite-heimat